Suche
  • Dr. Thomas Spörer

Scheidung und Rache

Im Verlauf eines Scheidungsverfahrens sinnt der Kläger  mit seiner Klage oft auf Rache. Dabei geht es um eine negative und in die Vergangenheit gerichtete Energie aus Erfahrungen, die im Zusammensein der ehemaligen Partner, bzw. in der jeweiligen individuellen Biographie ihren Ursprung hat.


Doch das Eingestehen von eigenen Fehlern ist den Beteiligten im juristischen Verfahren fremd und wäre auch prozesstaktisch ein falscher Schachzug. Dafür werden umso mehr Fehler der Gegenseite angeprangert.


Dabei ist das juristische Verfahren blind gegenüber jeder Wahrheit, die außerhalb der Paragraphen liegt. So kann überspitzt gesagt werden, dass fast jeder Kampf vor Gericht ein Ablenkungsmanöver ist, um der inneren Auseinandersetzung mit sich selbst zu entfliehen.

1 Ansicht0 Kommentare

Unser Service

- Trennung

- Scheidung

- Beratung

- Coaching

- Mediation

- Scheidungspolice

Kontaktzeiten

Mo - Fr   9:00 - 21:00 Uhr

nach Vereinbarung

Folgen Sie uns hier

  • Facebook Logo im schwarzen Kreis
  • YouTube Logo im schwarzen Kreis
  • Instagram Logo im schwarzer Kreis
  • Pinterest - Schwarzer Kreis
  • Xing Logo im schwarzen Kreis

© 2021 Scheidungspolice by Dr. Thomas Spörer

So erreichen Sie uns

Projekt VIA

Institut für kooperative Lösungsstrategien

Schelztorstrasse 1

73728 Esslingen

Tel: 0711 - 42 78 00
E-Mail: thomas@fearn.de