Suche
  • Dr. Thomas Spörer

Scheidung und (Rosen)Krieg

So wie der Krieg zwischen Nationen zu nichts Gutem führt, so gilt dies auch im Rosenkrieg zwischen Ehepartnern.


Heute ist hinlänglich bekannt, dass Kriege immer ein untaugliches Mittel zur Lösung irgendwelcher Probleme sind. Sie provozieren neue Gewalt und damit neue Konflikte.

Das entscheidende Wort zum Handeln heißt „ Prävention“. Das juristische Verfahren hat an dieser Stelle jedoch nichts anzubieten.


Häufig sind die Beteiligten so versessen darauf, dem andern eins auszuwischen, daß sie ganz vergessen. dass sie selbst gleichermaßen dabei draufgehen.  Dieses Phänomen ist charakteristisch für den Rosenkrieg.


Und selbst wenn die hinzugezogenen Anwälte hierbei einen Krieg vermeiden wollen, so gelingt ihnen dies zumeist nicht, denn es fehlt ihnen dafür das professionelle Handwerkszeug.

0 Ansichten

Unser Service

- Trennung

- Scheidung

- Beratung

- Coaching

- Mediation

- Scheidungspolice

Kontaktzeiten

Mo - Fr   9:00 - 21:00 Uhr

nach Vereinbarung

Folgen Sie uns hier

  • YouTube - Schwarzer Kreis
  • xing

So erreichen Sie uns

Projekt VIA

Institut für kooperative Lösungsstrategien

Schelztorstrasse 1

73728 Esslingen

Tel: 0711 - 42 78 00
E-Mail: thomas@fearn.de

© 2019 Scheidungspolice by Dr. Thomas Spörer